Medenspiele der Jugendmannschaften

Die Medenspiele der Jugendmannschaften des TV Waldesch gehen langsam in die Endphase. Unsere Mannschaften, darunter auch Spielgemeinschaften, können sowohl Niederlagen als auch Siege verzeichnen. Die U10 Spielgemeinschaft mit Dieblich und Macken hat sich leider noch keinen Sieg erkämpfen können. Wir drücken aber weiter die Daumen und sind zuversichtlich. Unsere U12 Grün Spielgemeinschaft, ebenfalls mit Dieblich und Macken, haben Spiele für sich entscheiden können, mussten andere jedoch abgeben. Die U15 Mädchen aus Winnigen und Waldesch haben am letzten Donnerstag einen haushohen Sieg mit nach Hause gebracht. Sehr stolz sind wir auf die Jungs der U15. Diese stehen momentan an Platz eins der Tabelle und haben ihre ersten vier Spiele allesamt gewonnen. Wir fiebern dem möglichen Aufstieg in die B-Klasse entgegen. Last but not least, die Jungen der U18. Sie konnten das erste und dritte Spiel für sich entscheiden. Dementsprechend stehen die an dritter Stelle der Tabelle. Wir wünschen noch viel Erfolg für die finalen Spiele und vor allem ganz viel Spaß!

Unentschieden beim Tabellenführer = Klassenerhalt gesichert

Herren 55 trotzen im dramatischen Auswärtsmatch ein Remis ab

Am vergangenen `Vatertag´ reisten die Mannen um Teamcaptain Willi Rude in den Hunsrück zum TC Kirchberg, dem aktuellen Tabellenführer. Leicht ersatzgeschwächt wurden die Einzel bestritten. In zwei Singles ging es über den MatchTiebreak. Greg Dawson unterlag (nach zweijähriger Spielpause), aber Ruppert Kipp konnte selbst einen 2:7 Rückstand noch umbiegen. Somit war selbst ein Sieg noch drin, der aber in den beiden abschließenden Doppeln nicht erreicht werden konnte. Das Doppel Klinge/Dawson fuhr die Punkte zum schlussendlich gerechten Unentschieden ein. Einhelliges Urteil: "Ohne Fred (alles gewonnen) und Ruppert wären wir als Verlierer vom Platz gegangen.

Ruppert und Fred

 

Tennis-Saison 2019 eingeläutet

Am vergangenen Sonntag trafen sich auf der frisch gemachten Tennisanlage diverse Vereinsmitglieder, um im Rahmen eines Spass-Doppel-Turniers die neue Saison zu eröffnen.

Da bereits am darauffolgenden Wochenende die Medenspielsaison beginnt, war ein alternativer Termin nicht realisierbar, auch wenn die Organisation im Vorfeld wusste, dass wegen des `Weißen Sonntags´ einige potentiell Interessierte fehlen würden.

Gespielt wurde - bei deutlich besserrem Wetter als erwartet -  in mehreren Runden bei stets wechselnden Doppelpaarungen. Neben dem Spiel und der Heiterkeit wurde gründlich Platzpflege betrieben, um die neu gemachten Platzoberflächen nicht zu beschädigen. Auch die Bouleanlage wurde mit einer kleinen Partie eröffnet. Aus sportlicher Sicht setzte sich Peter Thurmann mit einer `reinen Weste´ durch.

Abgerundet wurde das Turnier mit einem Abschlussessen im American Style.

Eröffnungsturnier 2019